++ WERBEPREIS ADWIN: JUROREN SIND KINDER ++ AUSHUBDEPONIE MALONS: RÖTHIS STARTET BÜRGERBETEILIGUNG ++ WORLD FUTURE COUNCIL VERÖFFENTLICHT "BREGENZER ERKLÄRUNG" ++ 10. WORLD FUTURE FORUM IN BREGENZ: "POSSIBILISTEN" AUF DER SUCHE NACH LÖSUNGEN ++

Mittwoch, 28. September 2022

icon Kunstvoller Brückenschlag über die Grenzen in der Hospiz Galerie Bregenz I Kunstvilla

Bregenz, 2. Jänner 2013 – Vom 15. Jänner bis 8. Februar werden neun herausragende junge Künstler aus der benachbarten Schweiz und aus Liechtenstein in der Hospiz Galerie Bregenz I Kunstvilla präsentiert. Die Ausstellung „Azwo12 - Nachschlag“ umfasst eine enorme Vielfalt an Kunstwerken aus den Bereichen Bildnerische Gestaltung, Fotografie, Skulptur-, Objekt- und Installationskunst. Die Eröffnung ist am 15. Jänner um 19.19 Uhr.

Nachdem im Sommer 2011 in der Lokremise Buchs die offene Kunstausstellung „Azwo11“ mit über 80 Kunstschaffenden auf reges Interesse stieß, ging es nun im September 2012 unter der Leitung von Esther Portmann in die zweite Runde: Die „Azwo12“ – eine große jurierte Kunstausstellung mit Künstlern aus dem Werdenberg und dem Fürstentum Liechtenstein – wurde vom Kunst- und Kulturschloss Werdenberg initiiert. Die Künstler konnten sich mit neuen Werken bewerben. 18 Kunstschaffende stellten an der diesjährigen grenzüberschreitenden, jurierten Ausstellung aus.

Auch heuer werden neun der dort ausgezeichneten Künstler als „Nachschlag“ in der Hospiz Galerie Bregenz | Kunstvilla zu sehen sein. „Die letztjährige Ausstellung war ein voller Erfolg. Nun können sich Kunstfreunde auch 2013 auf eine Zugabe freuen“, erklärt Florian Werner, der die Ausstellung in der Hospiz Galerie Bregenz I Kunstvilla initiiert hat. Kuratiert wird die Schau von Kirsten Helfrich.

Breites Spektrum
Die Ausstellung für die Hospiz Galerie Bregenz I Kunstvilla ist ein kunstvoller Brückenschlag über Grenzen hinweg. Ab 15. Jänner werden Arbeiten von Edgar Büchel (Eisenplastik), Bernarda Mattle (Keramik/ Installation), Sandro Montonato (Malerei), Astrid Schaback-Ulrich (Skulptur), Adrian Scherrer (Malerei), Jürg Andrea Schürch (Spachtel), Malu Schwizer (Fotografie) und Benjamin Siegenthaler (Malerei) präsentiert. Ebenso ist eine Installation der Strafanstalt Saxerriet zu sehen. Die Strafanstalt hat ein Beschäftigungsprogramm für Insassen ins Leben gerufen,

die zur Zeit aus gesundheitlichen und psychosozialen Gründen den Arbeitsanforderungen im Normalvollzug nicht gerecht werden können. Gezeigt wird so ein breites Spektrum aus ganz unterschiedlichen Bereichen. „Dieses Projekt bietet die Chance, junge Talente zu fördern – das ist der Grundgedanke des Kunstquartier Hospiz“, freut sich auch Kunstquartier-Geschäftsführer Florian Werner.

Die Ausstellung „Azwo12 - Nachschlag“ ist von 15. Jänner bis 8. Februar 2013 zu sehen. Zur Eröffnung am Dienstag, den 15. Jänner werden die Künstler und die Kuratorin anwesend sein.

Info: www.hospiz-galerie.at; www.hospiz.com

Wir bitten Sie herzlich zur
Vernissage der Ausstellung „Azwo12 - Nachschlag“
in die Hospiz Galerie Bregenz I Kunstvilla
am Dienstag, den 15. Jänner 2013, um 19.19 Uhr.

Die Künstler und die Kuratorin Kirsten Helfrich werden anwesend sein.
Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung per Mail (caroline.fritsch@pzwei.at) entgegen und stehen für weitere Informationen zur Verfügung (Telefon +43 5574 44715)

Mit der Bitte um Aufnahme in den Veranstaltungskalender:

Factbox:
Ausstellung „Azwo12 - Nachschlag“
Wo:
Hospiz Galerie Bregenz I Kunstvilla, Gallusstraße 38, 6900 Bregenz
Vernissage: 15. Jänner 2013 um 19.19 Uhr
Ausstellungsdauer: 15. Jänner – 8. Februar 2013
Öffnungszeiten: Mittwoch und Sonntag, 14 bis 17 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter +43-664-611 31 50

Downloads:

icon PA_Azwo12 (25 kB)

icon InstallationSaxerriet (1.37 MB)
InstallationSaxerriet.jpg: Eine Installation der Strafanstalt Saxerriet mit dem Titel „Freiheit“.(Copyright: Azwo12)

icon Buechel (1.15 MB)
Buechel.jpg: Eine Eisenskulptur von Edgar Büchel aus Schaan. Titel: „Der Mondtanz“, 2011
(Copyright: Azwo12)

icon Scherrer (1.14 MB)
Scherrer.jpg: „Diffusion VI“ von Adrian Scherrer aus Buchs. In diesem Werk bilden Wolken einen Gegenpol zu Bergen als beständige, unveränderbare Materie.
(Copyright: Azwo12)

icon Kunstvilla1 (1.8 MB)
Kunstvilla1.jpg: Hospiz Galerie Bregenz | Kunstvilla: Neues Haus für aktuelle Kunst in der Gallusstraße.
(Copyright: Markus Tretter)

Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über das Kunstquartier Hospiz. Die Angabe des Bildhinweises ist Voraussetzung.

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Kunstquartier Hospiz, Florian Werner; Telefon +43/664/6113151, Mail florian.werner@hospiz.com
Pzwei. Pressearbeit, Mag. Caroline Fritsch, Telefon +43/5574/44715-25, Mail caroline.fritsch@pzwei.at

KURZMELDUNGEN
  • Über das Schreiben: „eine wunderbare Sache“

    MaxLang2Ein Gespräch mit dem Bregenzer Autor und Texter Max Lang über das Schreiben und seine Inspirationsquellen. Hier geht es zum Interview.

     
  • If you fail to plan, you are planning to fail!

    P2 Blog Jahresplan 157Tipps wie sie ihre Kommunikation über das Jahr hinweg richtig planen finden sie hier

    Merken

     
  • Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun

    weltfrauentag 157Heute am 8. März 2017 ist der Internationale Frauentag. Da wollen auch wir etwas dazu sagen.

    Merken

    Merken

    Merken