++ WERBEPREIS ADWIN: JUROREN SIND KINDER ++ AUSHUBDEPONIE MALONS: RÖTHIS STARTET BÜRGERBETEILIGUNG ++ WORLD FUTURE COUNCIL VERÖFFENTLICHT "BREGENZER ERKLÄRUNG" ++ 10. WORLD FUTURE FORUM IN BREGENZ: "POSSIBILISTEN" AUF DER SUCHE NACH LÖSUNGEN ++

Sonntag, 21. Juli 2019

b4a0e0fbaa9f16d8947c49f4e610b549i+R feiert Richtfest für erste Villen, über Zweidrittel verkauft

Lindau/Bodman, 24. Oktober 2016 – Alles im Zeitplan, heißt es bei der Gräflichen Seedomaine zu Bodman: Exakt ein Jahr nach dem Spatenstich feierten die Beteiligten am 21. Oktober das Richtfest. In der nächsten Etappe stellt i+R Dietrich Wohnbau die Rohbauten aller vierzehn Villen sowie des Suitenhotels fertig. Dieses wird nach dem Vorbild des früheren Hotels Linde errichtet und im Herzen der Anlage stehen. Knapp 70 Prozent der Wohneinheiten sind bereits verkauft.

Bis zum Frühjahr 2018 soll die Gräfliche Seedomaine zu Bodman bezugsfertig sein. Die Zeichen stehen gut: Die Rohbauten zweier Villen sind fertiggestellt, Wände weiterer Häuser aufgezogen und der Bau der Tiefgarage ist fast abgeschlossen. „Bisher lief alles nach Plan“, verdeutlichte der Geschäftsführer der i+R Dietrich Wohnbau, Alexander Stuchly, beim Richtfest. Vom zügigen Baufortschritt überzeugten sich über 200 Interessierte beim „Tag der offenen Baustelle“, den der Bauträger tags darauf veranstaltete.

2012 hatte die Lindauer i+R Dietrich Wohnbau GmbH das gräfliche Grundstück am deutschen Bodenseeufer gekauft. Gemeinsam mit der Gemeinde und der gräflichen Familie entwickelte sie das Nachnutzungskonzept des 12.000 Quadratmeter großen Areals. Nach den Plänen von Prof. Hans Kollhoff entstehen derzeit vierzehn individuelle Villen und ein Suitenhotel.

„Das Hotel wird wie die frühere ‚Linde‘ im Zentrum stehen und optisch dem ursprünglichen Bau von vor hundert Jahren gleichen“, erklärte Alexander Stuchly. Es wird über 14 großzügige Suiten, ein Restaurant und einen Wellnessbereich verfügen. Serviceleistungen für die Bewohner der Seedomaine sind vorgesehen. Ein Betreiber sei bereits gefunden. Eine entsprechende Vereinbarung stehe kurz vor dem Abschluss, verriet Stuchly bei der Veranstaltung.

Mehrwert für Bodman
32 der insgesamt 48 Wohneinheiten haben bereits neue Eigentümer, die Bodman zu ihrem Lebensmittelpunkt machen wollen. Die Bevölkerung wird schließlich um rund zehn Prozent wachsen. Bürgermeister Matthias Weckbach sieht die Gräfliche Seedomaine zu Bodman als neues Ortszentrum und „als Jahrhundertbauwerk, das Bodman einen riesen Schritt nach vorn bringt.“ So werde die Infrastruktur im Zuge des Baus den Ansprüchen der gesamten Bevölkerung angepasst. Die Seestraße wird gerichtet, der Hafenplatz neu gestaltet, das Internet ausgebaut.

Projekt für Generationen
Dem früheren Eigentümer des Areals, Freiherr Johannes von Bodman, ist es wichtig, die Qualität Bodmans langfristig zu steigern. „Unsere Familie denkt in Generationen“, verdeutlichte er. Dieses Anliegen erfüllt die Anlage sowohl architektonisch wie bautechnisch. Architekt Prof. Hans Kollhoff plante die vierzehn Villen und das Hotel komplett individuell, stilistisch angelehnt an bestehende Bauten im Ort. „Die Seedomaine wird wie natürlich gewachsen wirken. Die Menschen, die künftig hier wohnen, sollen sich mit dem Ort identifizieren können“, betonte Kollhoff. i+R errichtet die Häuser in massiver Ziegelbauweise und verwendet nur hochwertige Materialien. Das Energiekonzept erfüllt ebenfalls einen hohen Qualitätsanspruch und sieht Erdwärme als regenerative Energiequelle vor.

Info: www.seedomaine-bodman.de

 

Factbox: Gräfliche Seedomaine zu Bodman

  • Grundstücksfläche: 12.084 m²
  • Projektentwicklung und -umsetzung: i+R Dietrich Wohnbau GmbH, Lindau (Deutschland)
  • Architekturkonzept: Architekt Prof. Hans Kollhoff, Zürich – Berlin
  • Nutzung: Hochwertige Wohnungen in 14 unterschiedlichen und eigenständigen Baukörpern verschiedener Größen (9 Mehrfamilienhäuser, 5 Einfamilienhäuser) sowie ein Suitenhotel
  • Tiefgarage mit 130 Stellplätzen, oberirdisch autofrei, öffentlich durchwegt
  • Beratung und Verkauf: Gräfliche Seedomaine zu Bodman GmbH
  • Investitionsvolumen: 50 Millionen Euro

 

Downloads:

PA Graefliche Seedomaine zu Bodman Baufortschritt PA Graefliche Seedomaine zu Bodman Baufortschritt (57 kB)

 Richtfest Gruppe Richtfest Gruppe (1 MB)
Das traditionelle Richtfest feierten die Beteiligten der Gräflichen Seedomaine zu Bodman gemeinsam mit den Handwerkern: Tobias Jaklin (Betriebsleiter Graf Bodman Häuser), Architekt Prof. Hans Kollhoff, Alexander Stuchly (Geschäftsführer i+R Dietrich Wohnbau), Bürgermeister Matthias Weckbach, Günter Schertler (i+R Gruppe), Alexander Manz (Geschäftsstellenleiter i+R Dietrich Wohnbau), Patrick Meier (Verkaufsleiter i+R Dietrich Wohnbau) und Freiherr Johannes von Bodman mit Sohn.

 Richtfest Graefliche Seedomaine zu Bodman Richtfest Graefliche Seedomaine zu Bodman (751 kB)
Die erste Etappe ist geschafft: Bei der traditionellen Feier zogen Zimmermänner den Richtbaum auf den Dachstuhl und trugen den Richtspruch vor.

 Richtfest Graefliche Seedomaine zu Bodman1 Richtfest Graefliche Seedomaine zu Bodman1 (1 MB)
Die erste Etappe ist geschafft: Bei der traditionellen Feier zogen Zimmermänner den Richtbaum auf den Dachstuhl und trugen den Richtspruch vor.

 Baustelle Graefliche Seedomaine zu Bodman Baustelle Graefliche Seedomaine zu Bodman (1 MB)
Die Rohbauten der ersten beiden Villen in direkter Seelage sind fertiggestellt.

 Baustelle Graeflische Seedomaine zu Bodman1 Baustelle Graeflische Seedomaine zu Bodman1 (2 MB)
Der Bau der Gräflichen Seedomaine zu Bodman erfolgt planmäßig: In der nächsten Bauetappe stellt i+R die Rohbauten fertig und ergänzt Dachstühle, Fenster und Fassaden.

 Baustelle Graefliche Seedomaine zu Bodman2 Baustelle Graefliche Seedomaine zu Bodman2 (1 MB)
Im Herzen der Gräflichen Seedomaine zu Bodman errichtet i+R ein Suitenhotel nach dem Vorbild des früheren Hotels Linde.

 Tag der offenen Baustelle Tag der offenen Baustelle (737 kB)

 Tag der offenen Baustelle1 Tag der offenen Baustelle1 (1 MB)
Rund 200 Interessierte überzeugten sich beim Tag der offenen Baustelle vom Baufortschritt der Gräflichen Seedomaine zu Bodman. (Copyright: i+R Dietrich Wohnbau)

 Baron Bodman Baron Bodman (723 kB)
„Die Gräfliche Seedomaine zu Bodman ist ein Projekt, das den Ort weiterentwickelt“, ist Freiherr Johannes von Bodman überzeugt.

 Matthias Weckbach Matthias Weckbach (519 kB)
Bürgermeister Matthias Weckbach sieht die Gräfliche Seedomaine zu Bodman als Jahrhundertprojekt, das Bodman einen großen Mehrwert bringen wird.

 Hans Kollhoff Hans Kollhoff (588 kB)
Architekt Prof. Hans Kollhoff legt viel Wert auf den sensiblen Umgang mit den vorhandenen Ortstrukturen.

 Alexander Stuchly Alexander Stuchly (1 MB)
"
Die Gräfliche Seedomaine zu Bodman hat Vorbildwirkung für Ortswachstum im ländlichen Raum“, zeigte sich Alexander Stuchly, Geschäftsführer der i+R Dietrich Wohnbau, beim Pressegespräch überzeugt.

 Seedomaine BlickvomSee Seedomaine BlickvomSee (886 kB)
Nach den Plänen des renommierten Architekten Prof. Hans Kollhoff werden sich die individuell gestalteten Villen wie natürlich gewachsen in das Ortsbild Bodmans einfügen. (Copyright: Kollhoff Architekten)

 Seedomaine_Innenansicht Seedomaine_Innenansicht (446 kB)
Alle Wohneinheiten eröffnen einen Blick auf den See. (Copyright: Kollhoff Architekten)

 Seedomaine Villa A1 Seedomaine Villa A1 (2 MB)

Seedomaine Villa A2 Seedomaine Villa A2 (2 MB)
Die Rohbauten der ersten beiden Villen stehen. 2018 werden sie so aussehen. (Copyright: Kollhoff Architekten)

 

Copyright: i+R Dietrich Wohnbau/Wini Sulzbach, sofern nicht anders angegeben. Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die Gräfliche Seedomaine zu Bodman. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.

 

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Pzwei. Pressearbeit, Daniela Kaulfus, Telefon 0043/699/19259195,
Mail daniela.kaulfus@pzwei.at
i+R Dietrich Wohnbau GmbH, Tamara Bierer, Telefon 0049/152/08000125,
Mail t.bierer@ir-gruppe.com

KURZMELDUNGEN
  • Über das Schreiben: „eine wunderbare Sache“

    MaxLang2Ein Gespräch mit dem Bregenzer Autor und Texter Max Lang über das Schreiben und seine Inspirationsquellen. Hier geht es zum Interview.

     
  • If you fail to plan, you are planning to fail!

    P2 Blog Jahresplan 157Tipps wie sie ihre Kommunikation über das Jahr hinweg richtig planen finden sie hier

    Merken

     
  • Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun

    weltfrauentag 157Heute am 8. März 2017 ist der Internationale Frauentag. Da wollen auch wir etwas dazu sagen.

    Merken

    Merken

    Merken