Drucken

593906af0d138e69f49d251d3e7cbed0Messe Bozen und Architekturzeitschrift Domus zeichnen semizentrales System aus

Wolfurt, 7. Februar 2017 – Die Messe Bozen und die Architekturzeitschrift Domus haben das semizentrale System von drexel und weiss mit dem Klimahouse-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Jury wählte die hocheffiziente Komfortlüftung für Mehrfamilienhäuser aus 60 Vorschlägen zum innovativsten und nachhaltigsten Produkt der Klimahouse-Messe. Das System gewann auch den Preis in der Kategorie „Integration“.

Die Klimahouse-Messe in Bozen ist die Leitmesse für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen in Italien. Von 24. bis 27. Jänner präsentierten 460 Aussteller den rund 37.500 Besuchern ihre Produkte. Über 100 Unternehmen stehen auf der Warteliste, um einen Platz als Aussteller zu ergattern.

Gemeinsam mit der bekanntesten italienischen Architekturzeitschrift Domus vergab die Messe Bozen in diesem Jahr erstmals den Klimahouse-Preis. Gesamtsieger unter den 60 Vorschlägen: das semizentrale System von drexel und weiss. Die Lösung des Vorarlberger Unternehmens gewann auch in der Kategorie „Integration“.

Alle Anforderungen abgedeckt
Das semizentrale System basiert auf einer zentralen Wärmerückgewinnung und dezentralen Komfortlüftungsgeräten je Wohneinheit. Sie verbinden die Vorteile einer zentralen Lüftung mit einer individuellen Regelung ganz nach den Bedürfnissen der Bewohner. Das System ist zudem platzsparend, hochenergieeffizient und beinahe unhörbar.

Als Zentralgeräte dienen die aerosilent centro 900 bis 3600, die drexel und weiss im vergangenen Jahr neu auf den Markt gebracht hat. Dezentral wird für jede Wohneinheit ein Volumenstromregler vbox montiert. Das System deckt durch eine breite Palette an Lüftungsgeräten und zwei Typen der vbox alle Anforderungen der Wohnraumlüftung bis zu 5000 Kubikmeter Luft pro Stunde ab.

Innovative Gesamtlösung
Den Klimahouse-Preis nahm der Verkaufsleiter von drexel und weiss, Bernd Kramer, im Rahmen der Messe in Bozen entgegen. „Die aus namhaften Experten bestehende Jury hat erkannt, dass es bei energieeffizienter Haustechnik nicht auf ein Einzelprodukt, sondern auf die Gesamtlösung ankommt“, freut sich Kramer. Die Anforderungen von Mehrfamilienhäusern habe drexel und weiss durch sein semizentrales Komfortlüftungssystem hervorragend gelöst.

„Unser System verbindet konsequent Energieeffizienz, Wohnkomfort und Benutzerfreundlichkeit“, betont Kramer. „Der Preis macht deutlich, dass wir mit unseren Produkten an der Spitze des Marktes stehen.“ Interessierte können sich davon bei den nächsten Messeauftritten von drexel und weiss überzeugen: bei der Energiesparmesse Wels von 1. bis 5. März sowie bei der ISH Frankfurt von 14. bis 18. März.

Information: www.drexel-weiss.at

 

Über drexel und weiss
Die drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH ist ein mittelständischer Anbieter zeitgemäßer Gebäudetechnik für energieeffiziente Gebäude. Durchdachte Systemlösungen für Heizung, Lüftung, Warmwasser und Kühlung sorgen für hohen Komfort, gesundes Raumklima und wirtschaftlichen Betrieb im Ein- und Mehrfamilienhaus, in Schulen und Gewerbebauten.

Die 45 Mitarbeiter entwickeln und produzieren in Wolfurt (Vorarlberg/Österreich) eine breite Palette an Lüftungs- und Kompaktgeräten. Firmengründer Christof Drexel und Bernhard Rauter sind an der drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH beteiligt. Mehrheitseigentümer des Unternehmens ist seit 2013 die Josias Gasser Baumaterialien AG.

Die Gasser Baumaterialien AG mit Sitz in Chur (CH) ist auf nachhaltiges Bauen spezialisiert. Sie beschäftigt derzeit 126 MitarbeiterInnen.

 

Downloads:

PA Klimahouse Preis drexel weiss PA Klimahouse Preis drexel weiss (19 kB)

Klimahouse Preis 2017 drexel weiss 1 Klimahouse Preis 2017 drexel weiss 1 (951 kB)

Klimahouse Preis 2017 drexel weiss 2 Klimahouse Preis 2017 drexel weiss 2 (1 MB)

Verleihung des ersten Klimahouse-Preises durch die Messe Bozen und die italienische Architekturzeitschrift Domus. Die Jury wählte das semizentrale System von drexel und weiss zum innovativsten Produkt. (Copyright: Marco Parisi)

Klimahouse Preis 2017 drexel weiss 3 Klimahouse Preis 2017 drexel weiss 3 (1 MB)

Bernd Kramer (Mitte), Verkaufsleiter von drexel und weiss, nahm den ersten Klimahouse-Preis Ende Januar in Bozen entgegen.

Auf dem Bild von links: Donatella Bollani (Domus), Alfonso Senatore (ongreening.com), Hanspeter Ruedl (Ruedl Hans OHG), Bernd Kramer (drexel und weiss), Chiara Tonelli (Università Roma Tre), Oskar Stuffer (Solarraum GmbH), Gabriele Masera (Politecnico di Milano). (Copyright: Marco Parisi)

Klimahouse Preis 2017 Logo Klimahouse Preis 2017 Logo (20 kB)

Logo des Klimahouse-Preises, der von der Messe Bozen und der Architekturzeitschrift Domus gemeinsam vergeben wird. (Copyright: Messe Bozen)

Semizentrales System drexel weiss Semizentrales System drexel weiss (205 kB)

Semizentrales-System-drexel-weiss.jpg: Das semizentrale System von drexel und weiss kombiniert das Zentralgerät aerosilent centro mit dem Volumenstromregler vbox in den einzelnen Wohneinheiten. (Copyright: drexel und weiss)

Abdruck für alle Fotos honorarfrei zur Berichterstattung über drexel und weiss. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.

 

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
drexel und weiss energieeffiziente Haustechniksysteme GmbH, Philipp Stefaner, Telefon 0043/5574/47895-0, Mail p.stefaner@drexel-weiss.at
Pzwei. Pressearbeit, Wolfgang Pendl, Telefon 0043/699/10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at

Merken