++ WERBEPREIS ADWIN: JUROREN SIND KINDER ++ AUSHUBDEPONIE MALONS: RÖTHIS STARTET BÜRGERBETEILIGUNG ++ WORLD FUTURE COUNCIL VERÖFFENTLICHT "BREGENZER ERKLÄRUNG" ++ 10. WORLD FUTURE FORUM IN BREGENZ: "POSSIBILISTEN" AUF DER SUCHE NACH LÖSUNGEN ++

Montag, 23. September 2019

guard thumbLED-Lampe „Guard“ simuliert Anwesenheit durch automatisches Ein- und Ausschalten

Lustenau, 5. Dezember 2016 – Das neue Retrofit-LED-Leuchtmittel „Guard“ des österreichischen Anbieters LEDON simuliert die Anwesenheit der Hausbewohner durch automatisches Ein- und Ausschalten. Dadurch lässt sich einfach per Doppelklick am Lichtschalter die Sicherheit vor Einbrechern steigern. 

Das Einschalten von Licht ist ein wesentliches Zeichen, um potentielle Einbrecher von ihrem Vorhaben abzubringen. Daher ist es sinnvoll, auch bei Abwesenheit möglichst mehrere Räume des Hauses zu beleuchten. Der LED-Anbieter LEDON aus Lustenau (Vorarlberg/Österreich) hat jetzt eine Innovation auf den Markt: „Guard“.

Einfache Bedienung
Mit Guard erübrigt sich das mühsame Hantieren mit externen Steuergeräten wie Zeitschaltuhren oder Apps. Direkt am Leuchtmittel wird einmal per Schalter der Raumtyp – Wohn-, Bade- oder Schlafzimmer – eingestellt. Dann wird die Lampe in die bestehende Fassung geschraubt. Per Doppelklick auf den Lichtschalter ist sie aktiviert und schaltet sich automatisch bei Beginn der Dämmerung ein und nach einiger Zeit aus. Das An- und Ausschalten erfolgt dabei in Abhängigkeit des konkreten Nutzungsverhaltens sowie der Nachtlänge. So wird die Anwesenheit der Bewohner glaubhaft suggeriert. „Guard leistet einen wichtigen Beitrag zur Einbruchsprävention“, zeigt sich LEDON-Geschäftsführer Reinhard Weiss überzeugt: „Eine LED-Lampe verhindert keinen Einbruch, der Beleuchtung kommt beim Schutz vor Einbrüchen jedoch eine entscheidende Bedeutung zu. Diesem Umstand trägt unsere neue Lichtlösung intelligent und wirkungsvoll Rechnung.“

Einbrüche nehmen zu
Die Anzahl der Einbrüche hat in Deutschland in den letzten fünf Jahren um über ein Drittel zugenommen. Durchschnittlich findet alle drei Minuten ein Einbruch statt.[1] In den Wintermonaten steigen insbesondere die Dämmerungseinbrüche. In Österreich nehmen diese zwischen Oktober und Dezember um 100 Prozent zu.[2] Die Schweizerische Kriminalprävention warnt eindrücklich: „Ein Haus, das auch am Abend komplett dunkel bleibt, womöglich mehrere Abende in Folge, signalisiert einem Einbrecher, dass es momentan nicht bewohnt wird.“[3]

Modernes Licht
Neben der Zusatzfunktion ist „Guard“ natürlich auch ein energiesparendes Retrofit-Leuchtmittel mit einer Helligkeit von 800 Lumen bei 10 Watt Leistungsaufnahme. Es spendet warmes, angenehmes und sehr natürliches Raumlicht. Darüber hinaus ist es dank einer Lebensdauer von 25.000 Betriebsstunden sehr nachhaltig. Bei einer angenommenen Leuchtdauer von 1.000 Stunden im Jahr sind das 25 Jahre. LEDON untermauert dieses Qualitätsversprechen mit einer Herstellergarantie von fünf Jahren.

LEDON Guard ist im 3er-Set zum Vorteilspreis von 99,99 Euro oder einzeln um 39,99 Euro – unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer –  erhältlich und kann ab sofort unter www.ledon-guard.com vorbestellt werden.

[1] Quelle: GDV-Einbruch-Report 2016
[2] Quelle: http://noe.orf.at/news/stories/2734519/
[3] Quelle: http://skppsc.ch/cms/de/gemeinsam-gegen-einbruch/

Info: http://www.ledon-guard.com/ 

 

Factbox LEDON „Guard“
- Einbruchsprävention durch automatische Lichtsimulation
- Intelligente Lichtsteuerung komplett in der Lampe integriert
- Keine Zeitschaltuhr oder App notwendig – Aktivierung über Lichtschalter
- nicht dimmbar
- 10 Watt Leistungsaufnahme
- Helligkeit 800 Lumen
- 25.000 Stunden Betriebsdauer
- Fünf Jahre Herstellergarantie
- Erhältlich zum Vorteilspreis im 3er-Set

Factbox LEDON
Die LEDON Lamp GmbH wurde 2009 vom Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel gegründet. Das Start-up entwickelte zunächst LED-Lampen für Endverbraucher, die sogenannte „Retrofit“-Range zum Austausch für traditionelle Leuchtmittel. In diesem Bereich zählt es zu den bedeutendsten österreichischen Anbietern. Seit 2012 ist das Unternehmen in Privatbesitz. 2016 wurden professionelle LED-Lichtlösungen für Gewerbe und Industrie ins Sortiment aufgenommen. 

Das Unternehmen mit derzeit 23 Mitarbeitern hat seinen Sitz in Lustenau (Vorarlberg/Österreich). Geschäftsführer ist Reinhard Weiss. Der Vertrieb von LEDON LED-Lichtlösungen erfolgt über ausgewählte Vertriebspartner in zahlreichen Ländern Europas. Gleichzeitig können LED-Lampen über den unternehmenseigenen Onlineshop in Deutschland, Österreich und der Schweiz bezogen werden.

 

Downloads:

2016 12 05 LEDON Presseinformation 2016 12 05 LEDON Presseinformation.doc (541 kB)

LEDON Guard LEDON Guard.jpg (4 MB)

Die Weltneuheit LEDON Guard: Direkt am Leuchtmittel wird der Raumtyp eingestellt.

Haeuserzeile Haeuserzeile.jpg (2 MB)

Die automatische Beleuchtung mit LEDON Guard hilft, dass die Aufmerksamkeit von Einbrechern nicht auf ein unbeleuchtetes Haus fällt.

Copyright: LEDON. Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über LEDON. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.

 

Rückfragehinweis für Redaktionen:
LEDON Lamp GmbH, Erik Nielsen, Telefon +43 5577 21550-327, Mail erik.nielsen@ledon-lamp.com
Pzwei.Pressearbeit, Werner F. Sommer, Telefon +43 699 10254817, Mail werner.sommer@pzwei,at

KURZMELDUNGEN
  • Über das Schreiben: „eine wunderbare Sache“

    MaxLang2Ein Gespräch mit dem Bregenzer Autor und Texter Max Lang über das Schreiben und seine Inspirationsquellen. Hier geht es zum Interview.

     
  • If you fail to plan, you are planning to fail!

    P2 Blog Jahresplan 157Tipps wie sie ihre Kommunikation über das Jahr hinweg richtig planen finden sie hier

    Merken

     
  • Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun

    weltfrauentag 157Heute am 8. März 2017 ist der Internationale Frauentag. Da wollen auch wir etwas dazu sagen.

    Merken

    Merken

    Merken