++ WERBEPREIS ADWIN: JUROREN SIND KINDER ++ AUSHUBDEPONIE MALONS: RÖTHIS STARTET BÜRGERBETEILIGUNG ++ WORLD FUTURE COUNCIL VERÖFFENTLICHT "BREGENZER ERKLÄRUNG" ++ 10. WORLD FUTURE FORUM IN BREGENZ: "POSSIBILISTEN" AUF DER SUCHE NACH LÖSUNGEN ++

Sonntag, 21. Juli 2019

78631a4bb5303be54fa1cfdcb958c00aSpatenstich für neue Halle zur Produktion von Serienfertigteilen in Götzis-Hopbach

Götzis, 7. September 2016 – JOLO Betonfertigteile errichtet einen zweiten Produktionsstandort im Betriebsgebiet Hopbach in Götzis. Den Spatenstich heute, Mittwoch, nahmen Geschäftsführer Markus Loacker, Bürgermeister Christian Loacker und Wirtschaftskammer-Vizepräsident Hermann Metzler vor. Ab 2017 nimmt JOLO im neuen Werk die Serienfertigung kleinerer Betonfertigteile auf. Das Familienunternehmen investiert dafür 1,5 Millionen Euro.

Seit mehr als 60 Jahren produziert JOLO auf dem Firmengelände an der Lastenstraße in Götzis Betonfertigteile. Neben dem Hauptprodukt „Elementdecken“, bietet der Familienbetrieb Fertigteile für Industrie- und Bauunternehmen in kleinen, mittleren und großen Serien an. In den vergangenen Jahren investierte JOLO am bestehenden Standort über eine Million Euro in Erweiterungen. Nun aber stieß das Unternehmen dort endgültig an seine Kapazitätsgrenzen.

Mit Unterstützung der Gemeinde konnte ein neuer Standort im Betriebsgebiet Hopbach gefunden werden, nur einen Kilometer Luftlinie vom Stammsitz entfernt. Dort erfolgte heute, Mittwoch, der Spatenstich für eine 800 Quadratmeter große Produktionshalle, in der ab Mitte 2017 die Kleinfertigteile produziert werden.

30 Prozent Wachstum möglich
Im Hopbach steht JOLO ein 3700 Quadratmeter großes Grundstück zur Verfügung. In den kommenden Jahren ist dadurch ein Wachstum der Produktion von 30 Prozent möglich. „Mit dem zweiten Standort machen wir JOLO fit für die Zukunft“, freut sich Geschäftsführer Markus Loacker, der das Unternehmen Anfang des Jahres in dritter Generation übernahm.

Sein Ziel sei es, „mit dem Unternehmen weiterhin gesund zu wachsen, wie das mein Vater und mein Großvater in den vergangenen 60 Jahren vorgelebt haben“. Potenzial sieht Markus Loacker speziell im Bereich der Serienfertigung von Betonfertigteilen: „Wir sehen uns laufend aktiv nach neuen Produkten um und arbeiten auch selbst an Neuentwicklungen.“

Serienfertigteile werden als funktionale, kostengünstige und langlebige Lösungen gemeinsam mit den Kunden entwickelt. Sie kommen beispielsweise bei Solaranlagen oder als Lagersockel zum Einsatz. Die Stückzahlen einer Serie liegen zwischen 100 und mehreren Tausend pro Jahr. JOLO beliefert Kunden in Vorarlberg, der Ostschweiz, Liechtenstein und Tirol.

Spatenstich mit 70 Gästen
Den Spatenstich am Mittwochnachmittag nahm Markus Loacker gemeinsam mit seinem Vater Josef Loacker, dem Götzner Bürgermeister Christian Loacker und Wirtschaftskammer-Vizepräsident Hermann Metzler vor. 70 geladene Gäste aus Industrie und Bauwirtschaft nahmen an der Feier teil.

Informationen: www.jolo.at

 

Fact-Box:
JOLO Betonfertigteile

JOLO Betonfertigteile in Götzis (Vorarlberg) setzt auf Qualität, Innovation und Tradition. Das Unternehmen wurde 1954 von Josef Loacker Senior gegründet und ist auf die Herstellung von Elementdecken (Beton-Fertigteile für den Bau) spezialisiert. Zweites Standbein ist die Produktion von Beton-Serienfertigteilen für die Industrie und die Bauwirtschaft. Das Familienunternehmen wird in dritter Generation von Markus Loacker geführt.

 

Downloads:

PA Jolo Spatenstich PA Jolo Spatenstich (22 kB)

JOLO Spatenstich JOLO Spatenstich (2 MB)

Spatenstich zum zweiten Produktionsstandort von JOLO Betonfertigteile (von links): Johannes Wilhelm vom ausführenden Bauunternehmen Wilhelm & Mayer, Seniorchef Josef Loacker und Geschäftsführer Markus Loacker, Wirtschaftskammer-Vizepräsident Hermann Metzler und der Götzner Bürgermeister Christian Loacker.

Copyright: Lisa Mathis. Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über JOLO Betonfertigteile. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.

 

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
JOLO Betonfertigteile – Josef Loacker GmbH, Ing. Markus Loacker, Telefon +43/5523/62788, Mail betonwerk@jolo.at
Pzwei. Pressearbeit, Wolfgang Pendl, Telefon +43/699/10016399, Mail wolfgang.pendl@pzwei.at

KURZMELDUNGEN
  • Über das Schreiben: „eine wunderbare Sache“

    MaxLang2Ein Gespräch mit dem Bregenzer Autor und Texter Max Lang über das Schreiben und seine Inspirationsquellen. Hier geht es zum Interview.

     
  • If you fail to plan, you are planning to fail!

    P2 Blog Jahresplan 157Tipps wie sie ihre Kommunikation über das Jahr hinweg richtig planen finden sie hier

    Merken

     
  • Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun

    weltfrauentag 157Heute am 8. März 2017 ist der Internationale Frauentag. Da wollen auch wir etwas dazu sagen.

    Merken

    Merken

    Merken