++ WERBEPREIS ADWIN: JUROREN SIND KINDER ++ AUSHUBDEPONIE MALONS: RÖTHIS STARTET BÜRGERBETEILIGUNG ++ WORLD FUTURE COUNCIL VERÖFFENTLICHT "BREGENZER ERKLÄRUNG" ++ 10. WORLD FUTURE FORUM IN BREGENZ: "POSSIBILISTEN" AUF DER SUCHE NACH LÖSUNGEN ++

Montag, 23. September 2019

thumb btvwollwohl p2Kommunikationskonzept für nachhaltiges Dämmmaterial erringt ersten Platz bei BTV Marketing Trophy

Bezau, 20. März 2017 – Die Bregenzerwälder Maturantinnen Elisabeth Wieser und Hanna Schertler haben bei der diesjährigen BTV Marketing Trophy den ersten Platz errungen. Sie erarbeiteten zur Produkteinführung von „Wollwohl“, einem nachhaltigen Dämmmaterial aus Holzspänen und Schafwolle vom Bezauer Zimmerer Kaspar Greber, ein überzeugendes Konzept. Das Produktvideo drehte Profi-Filmer Marco Rusch.

Elisabeth Wieser und Hanna Schertler, Schülerinnen des fünften Jahrgangs der Handelsakademie Bezau, haben leicht lachen: Die beiden Maturantinnen erhielten den ersten Preis bei der diesjährigen BTV Marketing Trophy. Dies gelang ihnen mit einem innovativen Kommunikationskonzept für die Markteinführung von „Wollwohl“. Dieses nachhaltige Dämmmaterial aus Holzspänen und Schafwolle hat der Bezauer Zimmerei Kaspar Greber entwickelt.

Umfassend: Messestand, „Wohlwollsäckchen“ und Produktfilm
Die Jury zeigte sich vom schlüssigen, umfassenden und langfristig angelegten Konzept überzeugt: „Die Präsentation auf der Bühne war professionell, unterhaltsam und so fundiert, dass keine Fragen offen blieben“, heißt es in der Begründung. Den Siegerinnen selbst ist es ein Anliegen, dass die konzipierten Maßnahmen – vom Messeauftritt über die Social Media-Aktivitäten bis hin zum „Wollwohlsäckchen“ als Produktmuster – auch umgesetzt werden. „Besonders stolz sind wir auf den Produktfilm. Dahinter steckt weit mehr als nur ein paar Dreharbeiten“, so Elisabeth Wieser. Für die professionelle Umsetzung der Bewegtbilder zeichnet der international erfahrene Profi Marco Rusch aus Schwarzenberg verantwortlich.

Nachhaltige Dämmung mit Holzspänen und Schafwolle
Zufrieden ist auch Firmenchef Kaspar Greber: „Ich wollte wissen, wie junge Leute das Produkt sehen. Elisabeth und Hanna haben sich wirklich ins Zeug gelegt!“ Die Herausforderung für den Zimmermann aus Bezau besteht jetzt darin, für das serienreife Produkt auch den Markt zu erschließen und die nötigen Produktionskapazitäten aufzubauen. Dabei wird er sicher auch auf die Ideen der beiden Schülerinnen zurückgreifen. Insbesondere das Video begeistert Greber: „Dank der Kombination von jugendlichem Elan und der Erfahrung von Marco ist ein tolles Marketing-Tool entstanden.“

Websites:

Produktwebsite: http://www.kaspargreber.at/pages/Wollwohl.php

Produktvideo: https://www.youtube.com/watch?v=bTbeU2Du838

Event-Rückblick: http://www.btv.at/de/unternehmen/initiativen_und_foerderungen/rueckblick-btv-marketing-trophy-2017-id82713.html?plain=true#

 

Downloads:

PA-BTV-Trophy-fuer-Wollwohl-Konzept PA-BTV-Trophy-fuer-Wollwohl-Konzept.docx (350 kB)

Gewinnerinnen-BTV-Marketing-Trophy
Gewinnerinnen-BTV-Marketing-Trophy.jpg (2 MB)

Elisabeth Wieser (links) und Hanna Schertler bei der Verleihung der BTV Marketing Trophy 2017. Copyright: BTV. Fotograf: Thomas Schrott.

Wollwohl-Saeckchen 
Wollwohl-Saeckchen.jpg (1 MB)

Mit dem „Wollwohlsäckchen“ können Interessierte das Produkt im wahrsten Sinne des Wortes begreifen. Copyright & Fotografin: Elisabeth Wieser.

Screenshot-Wollwohl-Produktvideo
Screenshot-Wollwohl-Produktvideo.jpg (1 MB)

Eine Sequenz aus dem Video: Zimmerer Kaspar Greber bei seinen „Rohstofflieferanten“, den Schafen. Copyright & Videograf: Filmquadrat / Marco Rusch.

Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über die BTV Marketing Trophy und Wollwohl. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.

 

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Holzbau Greber, Kaspar Greber, Telefon +43/664/4053384,
Mail k.greber@kaspargreber.at
Pzwei. Pressearbeit, Werner Sommer, Telefon +43/699/10254817,
Mail werner.sommer@pzwei.at

KURZMELDUNGEN
  • Über das Schreiben: „eine wunderbare Sache“

    MaxLang2Ein Gespräch mit dem Bregenzer Autor und Texter Max Lang über das Schreiben und seine Inspirationsquellen. Hier geht es zum Interview.

     
  • If you fail to plan, you are planning to fail!

    P2 Blog Jahresplan 157Tipps wie sie ihre Kommunikation über das Jahr hinweg richtig planen finden sie hier

    Merken

     
  • Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun

    weltfrauentag 157Heute am 8. März 2017 ist der Internationale Frauentag. Da wollen auch wir etwas dazu sagen.

    Merken

    Merken

    Merken