++ WERBEPREIS ADWIN: JUROREN SIND KINDER ++ AUSHUBDEPONIE MALONS: RÖTHIS STARTET BÜRGERBETEILIGUNG ++ WORLD FUTURE COUNCIL VERÖFFENTLICHT "BREGENZER ERKLÄRUNG" ++ 10. WORLD FUTURE FORUM IN BREGENZ: "POSSIBILISTEN" AUF DER SUCHE NACH LÖSUNGEN ++

Dienstag, 21. August 2018

P2 Thumb AdWin SponsorenWerbeprofi verrät die Erfolgsformel für Wettbewerbe – Sponsoren inspizieren das „Wonderland“

Feldkirch, 4. April 2017 – Das Geheimnis ist gelüftet: die Erfolgsformel für Werbepreise lautet „Kuss. Irrt. Seifo!“ Das verriet Werbeprofi Rita-Maria Spielvogel potenziellen Einreichern zum Vorarlberger Werbepreis „AdWin“ vergangene Woche. Einen Tag vorher trafen sich die Sponsoren, um die Location der Preisverleihung – vulgo „Wonderland“ – in Augenschein zu nehmen.

Über 30 neugierige Mitglieder der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation haben sich vergangenen Donnerstag im WIFI Dornbirn eingefunden, um von Werberin Rita-Maria Spielvogel Tipps und Tricks für die Einreichung beim Vorarlberger Werbepreis AdWin zu erfahren.

Keiner sucht Ideen
Die reichhaltige Jury-Erfahrung von Spielvogel zeigt, dass Jurys ihren Auftrag ernst nehmen und sich Mühe geben, das Positive zu sehen, aber nicht danach suchen wollen: „Keiner sucht Ideen“, betont die 36-jährige, die seit Anfang April wieder für PKP BBDO in Wien tätig ist. Die müssen nämlich ins Auge springen. Hilfreich um die Aufmerksamkeit der Jury zu wecken, sind aussagekräftige Charts.

Jurymitglieder sind laut Spielvogel auch nur Kinder, die keine Romane lesen wollen, nicht nachrechnen und Spielregeln brauchen. Daraus leitet sie eine Formel für den Erfolg ab: „Kuss. Irrt. Seifo!“ Dreimal schnell hintereinander lesen lüftet das Geheimnis: Sei fokussiert! Die zehn Regeln, die zur Formel führen, sind in Kürze als Video auf der Facebook-Seite des AdWin zu sehen sein.

Auch Fachgruppenobmann Gerhard Hofer spricht seinen Mitgliedern Mut zu: „Man braucht keine großen Budgets, um gute Ideen erfolgreich einzureichen.“ Und auch Gabriela Harmtodt betont, dass ein „niederschwelliger Zugang für kleine Agenturen“ das erklärte Ziel des Organisationsteams ist.

Apropos Kinder: das Organisationsteam würde gerne alle Fachgruppenmitglieder im AdWin-Buch verewigen. Digitale Kinderfotos bitte mit Vor- und Zuname an info@adwin.at senden.

Sponsoren im Wonderland
Am vergangenen Mittwoch haben die Sponsoren des AdWin die Party-Location inspiziert, die Ideengärtnerei Müller in Thüringen. Dort geht am 21. September die Preisverleihung über die Bühne. Das Foto davon beweist:  Die Preise stehen bereit. Sie müssen nur noch abgeholt werden. Und dazu hat Rita-Maria Spielvogel einen letzten Tipp: „Wer nicht einreicht, kann nicht gewinnen. Darum lieber heute als morgen einreichen!“

 

Info und Einreichungen:
www.adwin.at
www.facebook.com/AdWin2017

Downloads:

PA-AdWin-2017-Einreichtipps PA-AdWin-2017-Einreichtipps.docx (23 kB)

AdWin-2017-Sponsoren
AdWin-2017-Sponsoren.jpg (9 MB)

Die Sponsoren des AdWin 2017 (von links): Anton Willam (weekend magazin), Wolfgang Juri (Wirtschaftskammer Vorarlberg), Julia Zangerl (ORF Vorarlberg), Simon Spiegel (Rattpack), Philipp Hagspiel (russmedia), Raimund Albertini (EU-RO Papier), Matthias Weissengruber (Innungsmeister der Berufsfotografen), Christine Schwarz-Fuchs (BULU Buchdruckerei Lustenau), Richard Lang (epamedia), Doris Schmudermaier (mondi group), Alexander Rufenach (FH Vorarlberg), Emilio Bietti (epos Computer), Marcel Riedmann (twyn group), Nadja Mauser (russmedia) und Georg Burtscher (russmedia).

AdWin-Rita-Maria-Spielvogel
AdWin-Rita-Maria-Spielvogel.jpg (2 MB)

Die Tipps von Werbeprofi Rita-Maria Spielvogel sollen auch als Facebook-Video zum Einreichen beim AdWin 2017 motivieren.

Copyright: Coop4. Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über den AdWin 2017. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.

 

Rückfragehinweis für die Redaktionen:
Wirtschaftskammer Vorarlberg, Sibylle Drexel, Telefon +43/5522/305-259, Mail drexel.sibylle@wkv.at
Pzwei. Pressearbeit, Werner Sommer, Telefon +43/699/10254817, Mail werner.sommer@pzwei.at

 

KURZMELDUNGEN
  • Über das Schreiben: „eine wunderbare Sache“

    MaxLang2Ein Gespräch mit dem Bregenzer Autor und Texter Max Lang über das Schreiben und seine Inspirationsquellen. Hier geht es zum Interview.

     
  • If you fail to plan, you are planning to fail!

    P2 Blog Jahresplan 157Tipps wie sie ihre Kommunikation über das Jahr hinweg richtig planen finden sie hier

    Merken

     
  • Das hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun

    weltfrauentag 157Heute am 8. März 2017 ist der Internationale Frauentag. Da wollen auch wir etwas dazu sagen.

    Merken

    Merken

    Merken